Im Rausch der Sinne

Los geht es mit einer neuen Themenreihe! Wir hatten die Möglichkeit, in letzter Zeit wieder neue und aufregende Toys zu testen und möchten euch diese natürlich nicht vorenthalten. Am Ende der Themenreihe gibt es für euch sogar die Gelegenheit, eines der Toys zu gewinnen. Lesen lohnt sich also doppelt!

Wir haben ja bereits in der Vergangenheit über frühere Satisfyer-Modelle berichtet. Im ersten Bericht zum Satisfyer 2 könnt ihr alles zur allgemeinen Funktion der Toys nachlesen. Im zweiten Beitrag haben wir verschiedene Satisfyer-Produkte miteinander verglichen, unter anderem auch den Pro Penguin, der von der Größe her ähnlich ist wie das Modell, das wir heute vorstellen wollen.

Netterweise wurden uns einige Neuheiten aus dem Hause Satisfyer (satisfyer.de) kostenlos zur Verfügung gestellt. Den Anfang macht heute der Satisfyer Pro Traveler. Als erster offizieller Reisebegleiter aus der Satisfyer-Reihe und zweite kleine Ausführung macht der Traveler eine sehr gute Figur. Er ist süße 10 cm lang und knapp 3,5 cm breit. Außen ist er in einem eleganten dunklen Violett gehalten und der Rand glänzt in Roségold. Die Besonderheit bildet ein magnetischer Deckel, der das Gegenstück zur äußeren Hülle des Satisfyers bildet und ihn verschließt; so ist er nicht als Toy erkennbar. Der Kern ist aus angenehm weichem Silikon, welches die uns nun allzu bekannte pulsierende Membran umschließt. Ein kleines Stück darunter sind in das Silikon ein Plus und ein Minus eingelassen, mit welchen die Stärke der Pulsation eingestellt werden kann. Hierbei ist es möglich, zwischen elf Intensitäten zu wählen. Ein und aus schaltet man den kleinen Helfer mit einem längeren Druck auf den Plus-Knopf. Wie bei allen Pro Modellen der Satisfyer-Reihe ist auch der Traveler via magnetischem USB-Kabel aufladbar.

In der Praxis erweist sich der Satisfyer Pro Traveler gewohnt souverän als Orgasmus-Garant. Im Vergleich zum ähnlich großen Pro Penguin ist der Traveler deutlich komfortabler in der Anwendung und auch die Einstellung der Pulsation ist viel angenehmer und leichter zu kontrollieren. Dass die Tasten auf der Innenseite des Toys liegen, macht die Bedienung noch ein kleines Stück leichter, da frau bequem mit dem Daumen hoch- und runterschalten kann. Der Motor ist willkommen leise, so dass man auch auf Reisen in einer nicht sonderlich geräuschunterdrückenden Umgebung sein Vergnügen recht unauffällig genießen kann – sofern man seine eigenen lustvollen Geräusche unter Kontrolle hat. In der Badewanne haben wir ihn jetzt nicht explizit getestet – da dürften sich alle Modelle der Reihe aber nichts tun. Da auch dieser Satisfyer wasserfest ist, kann man ihn unter fließendem Wasser grob reinigen und mit einem Toy Cleaner die Feinheiten erledigen.

Der Satisfyer Pro Traveler ist mittlerweile einer unserer Lieblingsstücke geworden. Er ist eine sehr gelungene kompakte Version des Satisfyers, ohne dabei an Qualität einzubüßen. Das Toy sieht sehr schick aus und hält, was es verspricht – seine Orgasmus-Garantie. Wir sind auf ganzer Linie begeistert und wissen schon, was wir auf unserer nächsten Reise als erstes einpacken!

Gebt euch euren Schlafzimmerlaunen hin!

Bonnie & Clyde

Aktuelle

 Blogeinträge