Comeback der Leidenschaft

Nach über zwei Monaten "Zwangspause" melden wir uns nun endlich zurück! Da wir beide in letzter Zeit beruflich sehr eingespannt waren, mussten wir den Blog (und unsere sexuelle Neugierde) leider etwas Ruhe lassen. Aber jetzt können wir endlich wieder loslegen und mit neuem Feuer viele neue Erfahrungen machen!

Der letzte Clubbesuch liegt nun schon einige Zeit zurück. Wir freuen uns tatsächlich sehr, bald wieder in die sinnlichen Gefilde eines erotischen Etablissements einzutauchen, das Knistern zu spüren und anregende neue Situationen zu erleben. Dieses Jahr werden wir es auf jeden Fall noch einmal tun.

Das Paar, welches wir beim letzten Clubbesuch kennengelernt haben, Jack und Rose, haben den Kontakt nach ein paar Wochen des sporadischen Schreibens leider recht abrupt abgebrochen. Sie traten ohne Vorwarnung aus der gemeinsamen Chatgruppe aus und auf private Nachfrage kam nur noch die Aussage, dass sie nun keine Clubs mehr besuchen wollen. Es scheint, als hätten wir nicht so viel Glück mit Paaren, die wir im erotischen Kontext kennenlernen. Aber wir versuchen es weiter, ein Paar auf unserer Wellenlänge zu finden, welches nicht nur an einem einzigen Tête-à-Tête mit uns interessiert ist.

Da ja schon langsam die Weihnachtszeit eingeläutet wird, haben wir uns dieses Jahr gegen den selbstgebastelten Adventskalender entschieden um stattdessen in einen Premium-Adventskalender von Eis.de zu investieren. Bonnie kann es kaum erwarten, das erste Türchen zu öffnen. Morgen geht es ja schon los! Wir haben ausgemacht, dass wir die Überraschungen hinter den jeweiligen Türchen auch direkt am gleichen Tag ausprobieren. Darüber werden wir ganz sicher noch berichten.

Letzte Woche hat sich Clyde mal mit dem Thema Shibari, oder Japan-Bondage, auseinandergesetzt, also dem Fesseln des gesamten Körpers mit mehreren Seilen. Mithilfe eines einschlägigen Video-Portals hat er sich erste Techniken angeeignet, die er sofort an Bonnie mit einem kurzen Seil ausprobiert hat, welches er vor mehreren Wochen zum Spaß bestellt hatte. Sie war zwar angezogen, aber es war so schon recht anregend und sehr ästhetisch. In den Videos wurden verschiedene Szenen gezeigt, wie man(n) frau fachgerecht mit mehreren Seilen an einer Deckenaufhängung befestigt. Das ist definitiv ein Thema, welches uns aktuell sehr reizt. Wir haben bereits mehr Seil bestellt und arbeiten an einer entsprechenden Aufhängung, um alles mal ausprobieren zu können. In einigen Wochen werden wir euch dazu sicherlich mehr erzählen. Bis dahin

Gebt euch euren Schlafzimmerlaunen hin!

Bonnie & Clyde

Aktuelle

 Blogeinträge