Lasst euch inspirieren und nichts vorschreiben!

Uns hat schon mehrfach im Austausch mit anderen Paaren das Gefühl beschlichen, dass wir mit unserer Ansicht, keinen Partnertausch zu wollen, einer kleinen Minderheit angehören. Von wenigen wird dies akzeptiert, viele fragen wieso und versuchen mitunter auch, uns bekehren zu wollen. In einer kürzlich stattgefundenen Diskussion wurde uns dann mitunter vorgeworfen, dass wir gerade hier im Blog das Tauschen der Partner schlecht reden und alle Leser davon abhalten wollen. Um Gottes Willen, NEIN!

Photo by Dariusz Sankowski on Pixabay

Wir schreiben den Blog aus unserer Sicht. Wir reden viel, entwickeln so unsere Prinzipien, die wir für den Kontakt mit anderen Paaren aufstellen. Wir probieren uns soweit aus, wie wir das möchten und schreiben dann hier unsere Erfahrungen und Meinungen nieder. Wir möchten mit diesem Blog andere Paare inspirieren, miteinander zu reden, sich über Wünsche, Träume und Vorstellungen auszutauschen, zu 100% offen zu sein und sich gemeinsam auszuprobieren. Wir wollen hier niemandem etwas vorschreiben!

Vielleicht reicht es einigen Lesern schon, von den Dingen zu lesen, die wir erleben, um für sich festzustellen, dass es nichts für sie ist. Einige Leser sind eventuell interessiert, das für sich selbst auszuprobieren und lassen sich durch den Blog ermutigen, den Schritt zu mehr Experimentierfreude zu wagen. Viele trauen sich vielleicht Schritt für Schritt an die Welt der fremden Haut heran. Und manche gehen sicherlich auch über unsere Erfahrungen hinaus. Ja, bitte! Lebt euch so aus, wie ihr es wollt; wie wir immer so schön sagen: Gebt euch euren Schlafzimmerlaunen hin! Wenn ihr den Partnertausch wollt, dann macht es! Es kommt einzig und allein darauf an, dass ihr glücklich seid mit dem was ihr tut.

Das Einzige, was wir mit unserem Blog bei unseren Lesern erreichen wollen, ist, dass sie sich sexuell ausleben. Wir möchten durch unsere Erfahrungen bloß ein paar Anregungen geben. Wir möchten erreichen, dass mit dem Thema Sex in all seinen Arten und Facetten offener umgegangen werden kann. Wir leben im 21. Jahrhundert, aber trotzdem ist für so viele Paare das offene Gespräch über die persönlichen sexuellen Wunschträume nicht selbstverständlich. Das möchten wir ändern! Wir plädieren für mehr sexuelle Kommunikation in Beziehungen. Wir wollen, dass jeder Mensch für sich sagen kann, dass er glücklich mit seinem Sexleben ist. Das soll doch bitte jeder so gestalten, wie er oder sie es möchte!

Für uns persönlich haben wir nun festgestellt, dass wir ausschließlich eine zweite Frau im Bett haben möchten und für uns Alleingänge ausgeschlossen sind. Das hat mehrere Gründe:

- Wir möchten unsere Sexualität gemeinsam ausbauen und unsere Beziehung damit bereichern; wenn jeder für sich mit jemand Fremden verkehrt, ist der Beziehung unserer Meinung nach nicht geholfen

- Unser persönliches Sexleben zu zweit gibt uns ungemein viel und wir lieben die Erotik und die Gefühle, die dazugehören; allein durch die Erfahrungen aus vorherigen Beziehungen können wir für uns Behaupten, dass uns dies niemand anderes zu geben vermag - wieso sollten wir dann mit anderen intim werden, wenn dies nicht ansatzweise so wundervoll sein kann?

- Jede Erfahrung ausserhalb unseres Sexlebens zu zweit möchten wir machen, um weitere knisternde Erotik zu erleben - uns geht es nicht um die schnelle Nummer, um eine weitere Kerbe im Holz; dies sehen viele Männer leider anders (das haben einige Diskussionen mit männlichen Zeitgenossen ergeben)

- Bei unserem Erlebnis mit Clarence und Alabama hat Clarence für uns beide die Situation nicht bereichert; den zweiten Mann als störend zu bezeichnen wäre fast zu radikal gesagt, aber wir hätten ihn nicht zu dem magischen Erlebnis gebraucht

- Bonnie findet es nicht erotisch, von anderen Männern als von Clyde berührt zu werden

Das ist nur unsere persönliche Ansicht der Dinge. Wer andere Ansichten hat, soll diese sehr gern ausleben. Es würde uns persönlich ja auch nichts bringen, anderen Menschen ausreden zu wollen, zum Beispiel auch Partnertausch zu betreiben. Im Gegenteil, wir wollen, dass ihr glücklich seid! Deshalb...

Gebt euch euren Schlafzimmerlaunen hin!

Bonnie & Clyde