Die erotischen Gefilde des Internets

Plattformen wie Facebook oder Twitter kennt mittlerweile jeder. Ähnliche soziale Netzwerke gibt es in viele unterschiedliche Richtung, siehe Xing oder Pinterest. Eine ganz andere Welt sind da Communities für Erotik und Casual Dating. Wie schon in unserem ersten Blogeintrag beschrieben, sind wir eher durch Zufall auf eine solche Seite gestoßen und waren angenehm überrascht. Im Gegensatz zu anderen einschlägigen Portalen macht die Seite unserer Wahl einen sehr seriösen und niveauvollen Eindruck. Keine zur Schau gestellten Geschlechtsteile auf der Startseite, keine vulgäre Ausdrucksweise. Das hat uns ziemlich imponiert, daher meldeten wir uns mit einem Paarprofil an.

Photo by Stokpic on Pexels

Um freigeschaltet zu werden, muss man etwas über sich schreiben und ein paar Vorlieben preisgeben. Zusätzlich stellten wir noch ein Profilbild ein, auf dem man uns nicht erkennt, und los ging die Erkundungstour. Im Wesentlichen besteht die Seite aus ein paar interessanten Funktionen: Zum einen gibt es eine klassische Mitgliedersuche, mit der man Männer, Frauen und Paare aus der Region im gewünschten Alter ausfindig machen und die Profile durchstöbern kann. Diese kann man dann auch per Privatnachricht nach Lust und Laune anschreiben, ihnen ein Like geben und die Fotos bestaunen. Zum anderen gibt es verschiedene Gruppen, denen man beitreten kann, diese haben verschiedene und meist sexuelle Hintergründe, zum Beispiel verschiedene Fetischgruppen wie Bondage, Latex etc. oder allgemeinere Gruppen, in denen sich Paare mit ähnlichen Vorlieben austauschen können, wie zum Beispiel Tantra, Analsex oder auch Polyamorie. In den Foren dieser Gruppen kann man sich dann austauschen. Außerdem gibt es auch noch verschiedene für alle Mitglieder offene Foren, in denen man sich mit allen Mitgliedern austauschen kann, ohne in eine Gruppe einzutreten. Eine weitere interessante Funktion ist der Chat. Als Paar kann man sich dann, je nach dem, wer gerade vor dem PC sitzt, entweder als Paar, als Frau oder als Mann einloggen, so wissen die anderen User im Chat genau, mit wem sie es zu tun haben. Auch im Chat gibt es verschiedene Räume, beispielsweise für jedes deutsche Bundesland eins, um sich mit Mitgliedern in der Umgebung auszutauschen. Jedoch kann man sich auch hier mit Gleichgesinnten in einschlägigen Räumen unterhalten wie Natursekt oder Cuckold. Einer der größten Vorzüge des Netzwerks ist - neben dem Einstellen und Durchstöbern von Dating-Gesuchen, in denen man zum Beispiel schreiben kann, wen man wofür gerade sucht - der Bereich für Clubs und Events. So findet man alle nur erdenklichen frivolen Veranstaltungen und Etablissements in der Umgebung.

Nachdem wir uns die Plattform ein paar Tage genau angeschaut und für gut befunden haben, machten wir ein paar erotische Fotos (allerdings ohne unser Gesicht, da möchten wir uns die Anonymität wenigstens solange bewahren, bis ein persönliches Treffen infrage kommt) und gönnten uns, wie schon erwähnt, die Premium-Mitgliedschaft, um alle Bereiche uneingeschränkt nutzen zu können. Soweit erst einmal alles über die Seite und ihre Funktionen... Nächste Woche gehts dann endlich mit den persönlichen Erfahrungen mit unserem erotischen Lieblingsnetzwerk und ersten Kontakten mit anderen Usern los... Bis dahin

Gebt euch euren Schlafzimmerlaunen hin!

Bonnie & Clyde