Sinnlich verspielt: Satisfyer 2

Beim letzten Sextoy-Shopping-Wahn haben wir ein ganz besonderes Teil entdeckt. Schon lang hatten wir vor, den mittlerweile allseits bekannten Womanizer auszuprobieren, der war uns allerdings schlichtweg viel zu teuer. Durch Zufall stießen wir schließlich auf den Satisfyer 2 und testeten ihn prompt auf Herz und Nieren.

Photo by Satisfyer on satisfyer.com

Der Satisfyer 2 ist ein handlicher Druckwellenstimulator. Durch eine pulsierende Membran, die ein paar Zentimeter hinter der Öffnung des Toys liegt, werden in einer hohen Frequenz Druckwellen erzeugt. Diese Impulse ermöglichen eine kontaktlose Massage der Klitoris.

Das Schmuckstück sieht ein wenig so aus wie ein größeres (aber sehr stilvolles) Ohrthermometer. Es ist 17 cm lang, liegt gut in der Hand und fühlt sich sehr angenehm und hochwertig an. Auch der Silikonaufsatz an der Öffnung fühlt sich auf der Haut sehr gut an. Durch geschickt platzierte kupferfarbene Elemente wirkt der Satisfyer sehr edel im Design. Die Bedienung ist durch lediglich drei Knöpfe sehr intuitiv. Durch kurzes Drücken des runden Knopfes wird der Satisfyer eingeschaltet. Mit der Plus- und Minus-Taste kann die Intensität in 11 verschiedenen Stufen eingestellt werden. Soweit zur Theorie. Ab in die Praxis!

Beim ersten Einschalten kam uns das Toy tatsächlich erst einmal etwas laut vor, was Bonnie im ersten Moment zum Kichern brachte. Nach kurzer Zeit gewöhnt man sich allerdings dran, das Geräusch empfanden wir nicht als störend. Laut Anleitung muss man den Satisfyer nach der Richtigen Platzierung direkt auf der Klitoris nicht mehr bewegen. Und so ist es auch! Es katapultiert einen tatsächlich von 0 auf 100 in wenigen Augenblicken und auch multiple Orgasmen sind in einer sehr kurzen Zeit möglich. Die Stimulation durch die Druckwellen ist durchweg ein sehr angenehmes Gefühl. Durch die kontaktlose Massage kommt es nicht zur Überreizung (was bei Bonnie sonst des Öfteren ein Problem ist). Da das Gerät wasserdicht ist, kann man es auch in der Badewanne benutzen, was ebenfalls ein besonderes Erlebnis ist. Dies soll das Gefühl sogar noch intensivieren. Einen großen Unterschied zur Nutzung im Trockenen konnten wir allerdings noch nicht feststellen. Das werden wir demnächst aber mal intensiver austesten.

Übrigens bringt das Prachtstück nicht nur Bonnie um den Verstand. Auch Clyde durfte bereits in den Genuss der Vorzüge kommen. Um auch den Mann verrückt zu machen, wird das Gerät am Frenulum an der Unterseite des Penis platziert. So wird durch leichtes Drücken die empfindliche Stelle leicht angesaugt und ermöglicht auch den Herren der Schöpfung ungeahnte Höhenflüge!

Die Reinigung geht ebenfalls leicht von der Hand. Dafür wird, wie für die meisten anderen Spielzeuge auch, ein Toycleaner empfohlen. Und damit funktioniert das Reinigen auch wunderbar und ist hygienisch. Der Silikonaufsatz ist herausnehmbar, sodass sogar die Membran mit einem Wattestäbchen ganz einfach gesäubert werden kann.

Wir sind vom Satisfyer 2 wirklich begeistert! Man bekommt für den verhältnismäßig niedrigen Preis ein äußerst vielseitiges Gerät, mit dem intensive Orgasmen garantiert sind. Hinzu kommt das ansprechende Design, welches im Zusammenspiel mit der Nutzung wirklich einen sehr guten Eindruck hinterlässt. Unserer Meinung nach sollte dieses Produkt in keinem Schlafzimmer fehlen!

Den Satisfyer 2 bekommt man aktuell bei eis.de. Wir haben uns für die batteriebetriebene Variante entschieden; für einen geringen Aufpreis bekommt man jedoch auch die Pro Modelle mit USB-Magnetladekabel.

Gebt euch euren Schlafzimmerlaunen hin!

Bonnie & Clyde